Popis projektu

  • Leichte Konstruktionsbaueise Geringes Gewicht ermöglicht eine einfache Handhabung auch auf engstem Raum
  • Schnelle Installation
  • Auf Kundenwunch auch individuelle Lösungen (Maße) möglich
Edelstahl-Reparaturschelle
DN Spannbereich Baulänge Max. Arbeitsdruck Schrauben Gewicht Anzahl der Klemmverschlüsse Artikel-Nr.
(mm) (mm) PS (bar) (dxl) (kg) (St.)  
50 54-57 195 16 M10 1,8 1 D802516057195
58-61 195 16 M10 1,8 1 D802516061195
62-66 195 16 M10 1,8 1 D802516066195
60 70-74 195 16 M10 1,8 1 D802516074195
75-78 195 16 M10 1,8 1 D802516078195
65 80-84 195 16 M10 2,0 1 D802516084195
84-87 195 16 M10 2,0 1 D802516087195
80 87-92 195 16 M10 2,0 1 D802516092195
87-92 240 16 M10 2,5 1 D802516092240
92-96 195 16 M10 2,0 1 D802516096195
92-96 240 16 M10 2,5 1 D802516096240
97-103 195 16 M10 2,0 1 D802516103195
97-103 240 16 M10 2,5 1 D802516103240
100 104-112 195 16 M10 2,3 1 D802516112195
104-112 240 16 M10 2,6 1 D802516112240
113-122 195 16 M10 2,3 1 D802516113122
113-122 240 16 M10 2,6 1 D802516113240
123-129 195 16 M10 2,3 1 D802516129195
123-129 240 16 M10 2,6 1 D802516129240
125 130-136 240 16 M10 2,8 1 D802516136240
139-146 240 16 M10 2,8 1 D802516146240
149-155 240 16 M10 3,0 1 D802516155240
Dichtet zuverlässig einen Bruch der Größe von 2/3 der Reparaturschellenlänge ab.
Arbeitsdrücke für Reparatur der Rohrleitung: 16 bar
Arbeitsdrücke für Verbindung der Röhren: 10 bar
Die Lebensdauer der Labyrinthdichtung beträgt 30 Jahre. Bei einer Verwendung der Reparaturschelle an Warmwasserleitungen mit einer Mediumstemperatur bis 100 °C beträgt die Lebensdauer max. 3 Jahre. Bei einer Heißluftleitung mit einer Mediumstemperatur bis 130 °C verkürzt sich die Lebensdauer auf 5 Monate.
Nicht zur Verbindung von Rohrleitungen unterschiedlicher Durchmesser geeignet
Maximaler tolerierter axialer Achsenversatz: 1 % des Außendurchmessers der Rohrleitung.
Alle Schrauben sind PTFE-beschichtet, was ein müheloses Anziehen der Schrauben auch in staubiger oder sandiger Umgebung gewährleistet und so schnelle Montage der Reparaturschelle ermöglicht.
Werkstoffe: Mantelblech: Nirostahl 1.4301
Schrauben: A2-70 PTFE
Dichtung: EPDM

1.

Entfernen Sie grobe Verschmutzungen von der Rohrleitung (am besten mit einer Drahtbürste). Die Rohroberfläche muss sauber und glatt sein (Abb. 1).

IVE PLUS Montage 1


2.

Setzen Sie die Reparaturschelle an der Rohrleitung an und achten Sie dabei auf gleichmäßigen Sitz der Gummidichtung unter dem Abdeckblech (Abb. 2) ein.


3.

Ziehen Sie die Reparaturschelle zusammen, bis die Schrauben in das Schloss einrasten. Überprüfen Sie, ob alle Schrauben die angebracht sind richtig sitzen (Abb. 3).


4.

Zentrieren Sie die Reparaturschelle über der Schadstelle, im Idealfall mit dem Verschluss an der gegenüberliegenden Seite des beschädigten Rohres (Abb. 4).


5.

Ziehen Sie die Schrauben wechselweise von der Mitte bis zu einem Anzugsmoment von 40 Nm an (Abb. 5).

.


6.

Führen Sie vor der Inbetriebnahme eine Dichtheitsprüfung durch, solange das Rohr noch frei liegt (Abb.6).